UKB Kindertagesstätte

Wettbewerbsbearbeitung für Hahn Helten + Assoziierte

Wettbewerbsart: Verhandlungsverfahren
1. Preis
Klient: Universitätsklinikum Bonn
Ort: Venusberg – Bonn – Deutschland
BGF: 2.650 m²
Bearbeitungszeit: 2008

Das Grundstück für den Neubau der KITA des Universitätsklinikums Bonn liegt am Rand des  Campusgeländes Venusberg und profitiert von der direkten Waldnähe.  Der Entwurf besteht aus einem versetzten zweigeschossigen  Nord-Süd  ausgerichteten Baukörper. Gruppenräume und die Halle orientieren sich mit ihren verglasten Fassaden nach Süden, Ruhe- und Nebenräume mit ihren geschlossenen Fassaden nach Norden. Das Gebäude ist modular aufgebaut und kann bei gleicher  Konzeption  8, 10 oder 12 zügig erstellt werden. Über einen Vorbereich mit Stellplätzen für Kurzparker und Fahrräder erreicht der Besucher den Eingang und betritt direkt die zentrale 2-geschossige Halle. Diese bildet, zusammen mit den angrenzenden Mehrzweckräumen, den sich zum Grünbereich orientierenden, Licht durchfluteten Mittelpunkt des Hauses. Von der Halle aus werden über die Spielflure die paarweise zusammengelegten Gruppenräume auf kurzem Wege erreicht.

Die Krippen im Erdgeschoss und die Kindergartengruppen im Obergeschoss werden auf direktem Wege über die Halle erschlossen. Dadurch werden trotz der Offenheit des Gebäudes Störungen der einzelnen Gruppenbereiche vermieden  und die sich zur Halle aufweitenden Flure können  als Spielflure genutzt werden. Alle Gruppenräume sind ähnlich aufgebaut, so dass wechselnde Nutzungskonzepte in unterschiedlicher Zusammenstellung möglich sind. Jeweils zwei Gruppenräumen liegen die Ihnen zugeordneten WC und Nebenräume gegenüber. Die unterschiedliche Material- und Farbgestaltung dieser Vorbereiche definieren die Charakteristik  der einzelnen Gruppen. Der Elterntreffpunkt befindet sich im  Erdgeschoss direkt an der Halle und kann auch außerhalb der Betriebszeit, unabhängig vom übrigen Gebäude, genutzt werden. Der Büro und Personalbereich liegt an zentraler Stelle im Obergeschoss mit Blick über den Außenbereich und die Halle.

Die Zugänglichkeit des Außenbereichs erfolgt über die Halle oder direkt aus den Gruppenräumen heraus.  Die waldnahe Lage der KITA erlaubt jederzeit direkte Abenteuer und Ausflüge in den angrenzenden großen Wald.