Schlosshotel Paffendorf

Wettbewerbsbearbeitung für Hahn Helten + Assoziierte

Wettbewerbsart: Eingeladener Wettbewerb
Klient: RWE AG
Ort: Schloss – Paffendorf – Deutschland
BGF: 4.000 m²
Bearbeitungszeit: 2010

Historisches Umfeld und die umgebende Parklandschaft prägen den Ort, an dem das Schloss Paffendorf heute als Konferenz- und Schulungszentrum, aber auch als Tourismusziel genutzt wird. Das Spannungsfeld zwischen Denkmalschutz und Neubauaufgabe, Öffentlichkeit und privater Nutzung als Hotel und die Ergänzung der bestehenden Parklandschaft machen den besonderen Reiz der Aufgabe aus.

Um das im 19.Jahrhundert vom Renaissanceschloss in eine neogothische Anlage umgebaute Schloss in seinem Urzustand nicht zu tangieren wurde ein Standort an der Rückseite der Gerätehäuser genutzt, der sich weit im Hintergrund der Anlage hält. Durch die Großform eines gerundeten Dreiecks löst sich das neue 40 Bettenhotel angenehm von der Bestandsanlage ab und bietet allen Hotelzimmern einen Blick über die alten oder die neugestalteten Parkanlagen an. Über einen unterirdischen und erdgeschossigen Verbindungsbau mit Restaurant und Wellnesbereich kann das Hotel attraktiv über den Schlosshof erschlossen werden und lässt sich über die in den ehemaligen Remisen angeordneten dienenden Funktionen wie Verwaltung, Küche und Rezeption sowohl in Richtung des Veranstaltungsbereichs Schloss als auch zum Hotel hin zentral betreiben. Das Hotel bildet dabei mit einem großen Innenhof einen introvertierten Bereich zur Entspannung, der im direkten Kontakt zu den neuen Parkanlagen steht.